Herzlich Willkommen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles Deutsche Meisterschaft THS 2017

Deutsche Meisterschaft THS 2017

flyer ths dm 2017

 

Zu den Fotos der Veranstaltung

 

27. Deutsche Meisterschaft Turnierhundesport des RZV für

Hovawarte beim HGS Minden-Ravensberg e.V. in Rahden am 27. August 2017


Der HGS Minden-Ravensberg e.V. in Rahden hat sich zum 2. Mal bereit erklärt, diesjähriger Ausrichter der 27. Deutschen Meisterschaft im Turnierhundesport zu sein.

Bei optimalen Temperaturen fuhren die Teilnehmer am Sonntagmorgen gegen 9:00 Uhr in das umliegende Gelände. Dort hieß es dann um 9:30 Uhr Start frei für die Geländeläufer. Insgesamt starteten 4 Teams im 5000 m Geländelauf und 4 Teams im 2000 m Geländelauf in verschiedenen Altersklassen m/w.

Die Geländelaufstrecken waren auch diesmal wieder hervorragend ausgesucht. Die Strecke war mit ausreichend Streckenposten besetzt und auch vorbildlich auf dem Boden markiert. Nachdem alle Geländeläufer ihre Disziplinen erfolgreich beendet hatten, ging es zurück zum Hundeplatz.

Nun fand auch die offizielle Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des HGS Minden-Ravensberg e.V., Dieter Döding statt. Anschließend gab es weitere einleitende Worte von unserer RZV-HO THS-Beauftragten, Renate Ruhm sowie unserem Richterobmann des RZV-HO, Michael Kunze, der in Vertretung von Peter Thome anwesend war.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann ab ca. 10:30 Uhr mit den Vierkämpfen weiter. Diese setzen sich aus 4 Disziplinen (Unterordnung, Hürden-, Slalom- und Hindernislauf) zusammen.

Leider gab es kurzfristige Ausfälle in den Vierkämpfen. In Absprache mit der Richterin, Irene Jansen, liefen deshalb zunächst erst einmal alle Teams den Unterordnungsteil. Dadurch konnte ein vielfaches Umstecken der diversen Parcours in den verschiedenen Leistungsstufen vermieden werden.

Im Vierkampf erfolgten die Starts in verschiedenen Altersklassen m/w der Hundeführer. Es gingen insgesamt 3 Teams im VK 1 an den Start. Als nächstes folgten dann die Starts im VK 2 mit 3 erfolgreichen Teilnehmern und der VK 3 mit 2 erfolgreichen Teilnehmern. Für den VK 2 und VK 3 ist es notwendig, dass man sich im Vorfeld entsprechend mit einer bestimmten Punktezahl in der Unterordnung und mit einer bestimmten Gesamtpunktzahl in der jeweiligen Altersklasse qualifizieren muss. Im Unterschied zum VK 1 muss der Hundeführer im VK 2 und VK 3 mit dem Hund über die Hürden springen. Wobei dies im VK 2 insgesamt 4 und im VK 3 insgesamt 6 Hürden sind. Im VK 3 richtet sich die Höhe der Hürden, die übersprungen werden müssen, nach der Altersklasse des Menschen. Ein besondere Herausforderung beim Hürdenlauf ist es, dass der Hund und der Mensch immer auf gleicher Höhe sein müssen.

 

Nachdem die VK‘s erfolgreich absolviert waren, starteten dann am Nachmittag 8 Teams im Hindernislauf. Hier müssen beide eine 75 m lange Strecke laufen, wobei der Hund 8 unterschiedliche Hindernisse nehmen muss.

Zum Schluss, wie konnte es anders sein, folgte dann der CSC (Combination-Speed-Cup). Dies ist nach wie vor das Highlight zum Abschluss eines jeden THS-Turniers. Hier fieberten alle Zuschauer mit und feuerten die Läufer lautstark an.

Diesmal gingen insgesamt 3 CSC-Mannschaften an den Start. Die 4. gemeldete Mannschaft musste leider sehr kurzfristig ihren Start zurückziehen, da ein Hund im Laufe des Tages Probleme beim Laufen zeigte.

 

Ab 17:00 Uhr erfolgte dann die Siegerehrung.

Titel

Disziplin

Hundeführer

Name des Hundes

Deutsche Meisterin

Jugend W GL 2000

Angela Guhr

Jaimee vom Negro Lobo

Deutscher Meister

Jugend M GL 2000

Lukas Ostertag

Lina vom Negro Lobo

 

 

 

 

Deutscher Meister

Erwachsene M GL 2000

Dirk Hilberg

Kantele vom Nadjangrund

 

 

 

 

Deutsche Meisterin

Erwachsene W GL 5000

Susanne Obst

Faxe von der Fohlenweide

Deutscher Meister

Erwachsene M GL 5000

Lars Laubenthal

Eviva von Fafun

 

 

 

 

Deutscher Meister

Erwachsene M VK 3

André Preuß

Alvin vom Pohlsee

 

In den Disziplinen VK 1, VK 2 und HL gab es mehrere Gruppensiege und 2.- und 3.-Platzierte m/w.

Den 1. Platz im CSC gewann die Gruppe „Patrizias Negro Lobos“ mit Angela Guhr, Hans Lumpp und Saskia Lickteig.

Abschließend kann man sagen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung gewesen ist. Das Probetraining am Samstag, welches abends mit einem umfangreichen Grill Büfett und anschließendem gemütlichen Zusammensein endete, fand allgemeine Zustimmung. Das optimale Wetter hat einen erheblichen Teil zu dieser sehr harmonischen Veranstaltung beigetragen. Alle Teilnehmer konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Es hat wieder einmal mehr sehr viel Freude bereitet, zuzusehen, wie viel Spaß unsere Hovawarte am THS-Sport haben. Der gemeinsame Sport von Mensch und Hund macht allen Beteiligten viel Spaß, was man an dem breit gefächerten Starterfeld sieht. Der THS-Sport fördert die Kondition, Beweglichkeit und Harmonie von Hund und Mensch. Er ist für beide eine Bereicherung.

Unser Dank gilt der Leistungsrichterin, Irene Jansen, die die Mensch/Hund-Teams immer sehr fair bewertet hat. Sie hob ganz besonders hervor, dass wir auf unsere sehr sozialen Gebrauchshunde wirklich stolz sein können.

Da es unserem Richterobmann, Michael Kunze im letzten Jahr in BaWü auf der THS-DM schon sehr gut gefallen hatte, kam er sehr gerne in Vertretung für Peter Thome. Ihm ist auch diesmal wieder das harmonische und sportliche Verhalten der Teilnehmer sehr positiv aufgefallen. Jeder freut sich für das andere Team. Das ist nicht immer selbstverständlich.

Zuletzt möchten wir uns ganz besonders bei den vielen fleißigen Helfer des HGS Minden-Ravensberg e. V. bedanken. Nicht unerwähnt lassen möchten wir, dass wir sehr viel Unterstützung bekommen haben. Die Zeitmessanlage hat Lars Laubenthal zur Verfügung gestellt und zusammen mit Silke Bellwon bedient. Siegerpodeste wurden uns von der Familie Schwädas zur Verfügung gestellt. Hier hatte unser Landesgruppenübungswart den Kontakt hergestellt. Lautsprecheranlage nebst Mikrofon wurden ebenfalls privat bereitgestellt. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an Kerstin Thiemann, die uns ihre Fotos der Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

 

Nanni Höhnerhaus                                                               

(THS-Beauftragte RZV Hovawart LG NRW)


Ergebnisliste

 

Disziplin Klasse: Jugend/
Erwachsene
Name des HF Name des Hundes Zeit/Punkte
         
Geländelauf 2000 m
Deutsche Meisterin Jugend weiblich Angela Guhr Jaimee vom Negro Lobo 07:59
2. Platz Tamara Ostertag Joy v. Knopfhof 12:55
 
Deutscher Meister Jugend männlich Lukas Ostertag Lina vom Negro Lobo 11:47
 
Deutscher Meister Erwachsene männlich Dirk Hilberg Kantele v. Nadjangrund 08:07
         
Geländelauf 5000 m
Deutsche Meisterin Erwachsene weiblich Susanne Obst Faxe von der Fohlenweide 24:15
2. Platz GL 5000 Isabell Sommer Alia v. Ostertal 28:94
 
Deutscher Meister Erwachsene männlich Lars Laubenthal Eviva von Fafun 19:41
2. Platz   Dirk Hilberg Katele von Nadjangrund 19:54
 
Vierkampf 1
Gruppensieger Jugend weiblich Saskia Lickteig Keira v. Negro Lobo 249
         
Gruppensieger Jugend männlich Björn Ohlsen Drago vom Pohlsee 248
2. Platz Markus Ostertag Lina v. Negro Lobo 226
 
Vierkampf 2
Gruppensieger Erwachsene weiblich Karin Ostertag Joy vom Kopfhof 230
 
Gruppensieger Erwachsene männlich Dieter Hörner Ace vom Nordsturm 263
2. Platz Lars Laubenthal Eviva von Fafun 257
         
Vierkampf 3
         
Deutscher Meister Erwachsene männlich André Preuß lvin v. Pohlsee 273
2. Platz Hans Lumpp Kara v. Negro Lobo 270
 
Hindernislauf
Gruppensieger Jugend weiblich Angela Guhr Jaimee v. Negro Lobo 65
2. Platz HL   Lydia Plaster Clux aus der Zauberkuhle 58
3. Platz HL   Tamara Ostertag Joy v. Knopfhof 39
 
Gruppensieger Erwachsene weiblich Isabell Sommer Alia v. Ostertal 62
2. Platz   Nanni Höhnerhaus Cyber v. Hexenweiher 44
3. Platz   Renate Ruhm Cuba v. d. Leuchtenburg 32
 
Gruppensieger Jugend männlich Lukas Ostertag Lina v. Negro Lobo 63
2. Platz HL Björn Ohlsen Drago v. Pohlsee 54
 
CSC
1. Platz Patrizias Negro Lobos Angela Guhr Jaimee v. Negro Lobo
Hans Lumpp Kara v. Negro Lobo
Saskia Leitag Keira v. Negro Lobo
 
2. Platz Hovawart Mannschaft 3 Isabell Sommer Alia v. Ostertal
Lars Lauenthal Eviva v. Fafun
Dirk Hilberg Kantele v. Nadjangrund
 
3. Platz Dream Team Gummersbach Nanni Höhnerhaus Cyber v. Hexenweiher
Lydia Plaster Clux a. d. Zauberkuhle
Renate Ruhm Cuba v. d. Leuchtenburg

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. September 2017 um 19:50 Uhr